EDELREIS LIZENZGUT

Heilpflanzen
Frucht- und Blütenträger

UNSERE VISION

EIN GEWÄCHSHAUS FÜR HEILPFLANZEN

Was ist ein Edelreiser?

Im Volksmund ist der Edelreiser ein "Zweig". Dieser "Zweig" kann als Fruchtträger dienen. An diesem können sich Blüten oder Kräuter befinden. Der Edelreiser ist die Basis eines jeden Anwuchses und der Vermehrung. Er dient ebenso als Informationsträger und enthält dementsprechend vielfältige und veränderbare Informationen. Die Anwendungsbereiche für solche Zweige können ebenso wie deren Informationen vielfältig variieren.

 

Unser Ziel ist es in Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern aus Bereichen wie der Ernährungswissenschaft, der reinen Medizin oder der Schmerztherapie natürliche und vielleicht auch vergessene biologische Möglichkeiten zu finden, unsere mittlerweile immunisierte Gesellschaft auf natürlichem Wege bei der Gesundung zu helfen.

 

Ohne Zweifel gibt es auf dem Weg zu diesem Ziel noch einige Hürden zu beschreiten. Der jedoch grundlegendste und größte Schritt ist mit der Fertigstellung des Gewächshauses erfolgreich vollbracht worden.

 

Die detaillierte Auflistung der Einzelprodukte wird im Jahre 2016 folgen.

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE

VOM BAUBEGINN BIS ZUR VOLLENDUNG

DER STANDORT

PRODUKTION AM AMMERSEE

KONTAKT

fp@edelreis.de

 

EDELREIS LIZENZGUT

 

fp@edelreis.de

Telefon: 08807-4551
Mobil: 0171-6220246

 

Inhaber: Frank Pohlkötter

St. Martin in Hädern

86911 Diessen am Ammersee

 

 

 

 

Impressum:

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

 

 

Anwendungsgebiete:

 

Moderne Phytotherapie, Heilpflanzen, Heilmittel, Pflanzenheilmittel, Pflanzenheilkunde, Industrie Obstsorten, Veredelung und Klassifizierung von Heilpflanzen, Frucht- und Blütenträger, Fruchtträger,  Blüten, Edelreiser, Reiser, Edelreiserproduktion, Herstellung von Reisertrieben, Obstsortenveredelung, Labor ,  Gewächshaus mit Labor, Aufzucht mit Labor,

klassisches Naturheilverfahren, Drogenpflanze, Giftpflanze, Arzneipflanze und Heilkraut,

Phytopharmaka,

Sonnenhut

Da er das Immunsystem stimuliert, ist er häufig Bestandteil von Präparaten zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten.

 

Weissdorn

Das wichtigste Herzstärkungsmittel im Pflanzenbereich. Seine Wirksamkeit wurde in mehreren Studien belegt.

 

Nachtkerze

Das fetthaltige Öl der Samen beruhigt empfindliche Haut und kann sogar Neurodemitis lindern.Präparate gibt es sowohl zur innerlichen als auch zur äußerlichen Anwendung.

 

Rosskastanie

Ihre Wirkstoffe stärken die Gefäße, vor allem die Venen. Da sie gleichzeitig entwässern und die Durchblutung fördern, können sie Krampfadern und Hämorrhoiden vorbeugen.

 

Lavendel

Innerlich wie äußerlich wirken seine ätherischen Öle beruhigend, entspannend und schlaffördernd.

 

Passionsblume

Nervosität und Schlafstörungen sind die Haupteinsatzgebiete dieser Pflanze. Die Früchte der essbaren Varianten kennt man als „Maracuja“.

 

Gelber Enzian

Die Gebirgspflanze kann bis zu 60 Jahr alt werden und steht unter Naturschutz. Bitterstoffe und andere heilende Substanzen aus ihrer Wurzel lindern Magen-beschwerden.

 

Traubensilberkerze

Studien belegen, dass Extrakte aus dem Wurzelstock hormonähnliche Wirkungen haben und Beschwerden in den Wechseljahren lindern können.

 

Frauenmantel

Es wirkt gegen typische Frauenleiden wie Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden (z.B. Hitzewallungen).


Schlüsselblume

Auch bekannt als „Primel“. Der Frühlingsbote hilft bei Erkältungen, da seine Inhalts-stoffe festsitzenden Schleim in den Atemwegen lösen.

 

„Im Herbst verkauft man Obst, im Frühling – Medizin.“ Chinesisches Sprichwort

 

Wasserdost

Stimuliert das Immunsystem, vor allem bei Erkältungskrankheiten. Wirkt am besten, wenn man die Präparate schon bem ersten Anzeichen der Infektion nimmt.

 

Arnika

Der schnelle Sanitäter bei Prellungen, Schwellungen, Venenentzündungen: Ihr Inhalts-stoff Helenalin wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und desinfizierend.

 

Eukalyptus

Bewährte Anti-Erkältungs-Pflanze: Ihr ätherisches Öl hemmt das Wachstum von Bakterien und Viren, verflüssigt Schleim und entkrampft.

 

Mariendistel

Schon im 19. Jahrhundert entdeckten Ärzte, dass ihre Früchte die Leber stärken. Wegen zu geringer Wirkstoffkonzentration in Tees nur als Fertigpräparat verwenden.

 

Thymian

Entkrampft, löst bei Husten den Schleim, bremst das Wachstum von Bakterien und Viren.

 

Mistel

Die wichtigste Pflanze zur Begleittherapie bei Krebs. Wirkt u.a. auf den Zellstoffwechsel. Auch Bestandteil von Herz-Kreislauf-Präparaten.

 

Cannabis

CBD-Öl, Cannabidol (CBD) enthält einen Inhaltsstoff von Marihuana, der nicht berauschende ist und wirkt bei Epilektiker.  Nutzhanf, Hanf, Hanffaser, Tetrahydrocannabidol (THC). Cannabisprodukte, Cannabisproduktion,  medizinischer Cannabis, Drogenhanf, Delta-9-THC,

Delta-9-Tetrahydrocannabidol


Königskerze

Die Blüten der bis zu zwei Meter hohen Blume enthalten Schleimstoffe, die sich als schützender Film über die Schleimhäute in Mund und Rachen legen und so trockenen Reizhusten lindern können.

 

Kamille
Ihr ätherisches Öl wirkt krampflösend und entzündungshemmend. Sowohl innerlich (z.B. bei Magenproblemen) als auch äußerlich (z.B. bei Wunden, Mundentzündungen) hilfreich.

 

Brennnessel

Gut für eine Entwässerungskur, denn sie liefert harntreibendes Kalium sowie Flavonoide. Auch zur Behandlung von rheumatischen Beschwerden.

 

Beinweill

Hat äußerlich angewendet eine abschwellende Wirkung, regt die Neubildung von Zellen an. Unterstützt als Salbe die Heilung von Zerrungen, Verstauchungen, Verrenkungen, Blutergüssen, Wunden und Geschwüren.

 

Bärentraube

Bewährt bei Blasen- und Nierenentzündungen: Die Blätter enthalten Arbutin, das in den Harnwegen antibakteriell wirkt.

 

Eisenhut

Eine der giftigsten unserer Wiesenblumen. In homöopathischen Zubereitungen aber heilsam bei Nervenschmerzen, Ischias, Fieber und Erkältung.

 

Hopfen

Beruhigend und schlaffördernd. Er regt durch seinen Bitterstoff aber auch Appetit und Verdauung an.

 

Johanniskraut

Eine der wichtigsten Pflanzenarzneien gegen depressive Verstimmungen. Kuriert aber auch leichte Verbrennungen und Wunden.

 

Eibisch

Die Wurzel des Malvengewächses liefert Schleimstoffe, die Entzündungen hemmen (z.B. in Magen, Mundraum, Atemwegen).

 

Baldrian

War bereits in der Antike als Beruhigungs- und Einschlafmittel bekannt. Pflanzliche Alternative zu chemischen Schlafmitteln.

 

Augentrost

Der Name verrät es: Die Wiesenpflanze hilft bei Augenproblemen wie Entzündungen, Gerstenkorn, Müdigkeit und Brennen.

 

Sonnentau

Wird seit dem 12. Jahrhundert als Heilpflanze genutzt. Auszüge aus Sonnentau lindern Erkältungen, vor allem Reizhusten und Bronchitis.

 

Zaubernuss

Eine der bekanntesten Heilpflanzen zur Behandlung von Wunden und Entzündungen der Haut.

 

Bayern, Dießen am Ammersee, St. Martin in Hädern,

ADOBE MUSE CC

STARTERS